Die Wirkweise von Achtsamkeit und Meditation in der Psychotherapie

Wir setzen in unserer Arbeit Meditation und Achtsamkeit zur Verstärkung und auch Beschleunigung therapeutischer Prozesse ein. Wir werden Ihnen daher schon mit der Terminvergabe Zugangswege zur Eigenarbeit mit Meditationstechniken an die Hand geben.

Wobei kann Ihnen dies helfen?

Die Wirkeffekte von Meditation sind derart vielfältig, dass an dieser Stelle nur ein kurzer, auf die in unserer Praxis angebotene therapeutische Arbeit bezogener Einblick geboten werden kann.

Zur Vertiefung verweisen wir auch auf unsere Literaturliste.

Wir möchten nachfolgend zwei für uns wesentliche Effekte von Meditation und Achtsamkeit in unserer therapeutischen Arbeit kurz vorstellen.

Als erstes finden sich starke Einwirkfaktoren für den grundsätzlichen Umgang mit Angst und Angstvermeidung.

Und zum Zweiten ergibt sich durch die Praxis von Achtsamkeit und Meditation ein Aufbau von Robustheit im Umgang mit anderen Menschen. Was wiederum für die meisten von uns eine zentrale Quelle für die Entwicklung und Aufrechterhaltung von Ängsten darstellt